Arda Isik, Leondrit Kajtazaj und Johannes Bock mit Ihrem „Europalehrer“ Ralph David

Mit ihrem selbstgedrehten Video zum Thema „Ein Tag ohne Handy“ haben die Schüler Johannes Bock, Arda Isik, Leondrit Kajtazaj und Luca Kister einen Landespreis Nordrhein-Westfalen beim Europäischen Wettbewerb 2020 gewonnen.

Beim 66. Europäischen Wettbewerb haben 6 Schülerinnen der 6. Klasse unserer Schule mit ihrem Street Art-Projekt einen Landespreis und Buchgutscheine gewonnen. Betreut von der Lehrerin Theresia Vogel fertigten die Schülerinnen Bilder in Street Art-Manier zum Thema Toleranz und Rassismus an und platzierten sie an prominenter Stelle im Schulgebäude.

Im Mai 2019 findet die neunte Direktwahl des Europäischen Parlamentes seit 1979 statt. Die ca. 418 Millionen wahlberechtigten Bürgerinnen und Bürger aus 28 Mitgliedstaaten der Europäischen Union sind dann aufgerufen, ihre 751 Repräsentanten für das Parlament mit Hauptsitz in Straßburg zu wählen. Wie jedes politische Großereignis, eröffnet die Europawahl eine besondere Chance für die politische Bildung: Politische Strukturen, Prozesse und Inhalte können anhand konkreter Ereignisse, Kandidaten und Programme der Parteien mit Schülerinnen und Schüler thematisiert und erfahrbar gemacht werden.

Zum Seitenanfang