Am 31. Oktober 2017 jährt sich zum 500. Mal die Veröffentlichung der 95 Thesen, die Martin Luther, der Überlieferung nach, an die Tür der Schlosskirche in Wittenberg schlug. Anlass genug für Religionslehrer Reinhard Schmidt mit seinem Religionskurs des 9. Jahrganges eine außergewöhnliche Ausstellung zum Jubiläum ins Leben zu rufen.

Wie lebten die Menschen zur Zeit Martin Luthers? Was bewegte die Menschen und die Reformatoren? Die Ausstellung bietet den Besuchern fünf Schwerpunkte: Das Leben im Kloster, die Rechtsprechnung der Justiz, Nahrung im Spätmittelalter, die Rollen von Mann und Frau sowie die bekanntesten Reformatoren. Besonders interessant ist die Ausstellung vor allem durch die zahlreichen originalen Gegenstände der Zeit, die größtenteils aus dem Privatbesitz von Reinhard Schmidt stammen. Dazu gehören Gebrauchsgegenstände des Alltags, aus der Kirche oder aber auch Folterwerkzeuge der Rechtssprechung. Die Schülerinnen und Schüler haben zu den jeweiligen Themenfeldern anschauliche Informationstafeln gestaltet. Am Mittwoch, den 18.10.2017 ist die Ausstellung von 16 bis 19 Uhr auch für die Öffentlichkeit zugänglich. Herr Schmidt wird die Besucher persönlich durch die Ausstellung begleiten.

Zum Seitenanfang