(Herr Hillbrunner, Herr Vetter von der Volksbank, Frau Ebnicher und Herr Bisterfeld)

Die Volksbank Südwestfalen spendet der Adolf-Reichwein-Gesamtschule für die Bienen-Arbeitsgemeinschaft 1500 Euro und für das CAE-Zertifikat 500 Euro. Über beide Spenden hat sich die Schulgemeinde riesig gefreut. In Zeiten der fasst zweijahrigen Corona-Pandemie konnten viele Schulveranstaltungen nicht sattfinden. Deshalb fehlt es dem Förderverein auch an den üblichen Einnahmequellen. 

Die Adolf-Reichwein-Gesamtschule startet dieses Schuljahr mit der Bienen-Arbeitsgemeinschaft. Die Geldspende der Volksbank hat dieses Projekt erst ermöglicht. Eine kleine Anzahl von Kindern (9 Schülerinnen und Schüler) hat die Möglichkeit, das Leben der Bienen und den richtigen Umgang mit Bienen praxisnah kennenzulernen.  Mit der Spende können Bienenvölker, Schutzkleidung, Bienenhäuser und weitere Sachmittel angeschafft werden. Geleitet wird die Bienen-AG von Stefan Hillbrunner. In der Bienen-AG wird neben dem Arbeiten am Bienenstand auch wissen über Bienen vermitteln und welchen Nutzen Bienen in unserer Welt haben. Im Herbst und Winter werden Werkzeuge instand gehalten und Insektenhotels gebaut. Des Weiteren gibt es die Möglichkeit, Kerzen aus Bienenwachs herzustellen. Im Frühjahr und Sommer geht es hauptsächlich um die Arbeit an den Bienenvölkern. Hier werden die Schülerinnen und Schüler lernen, wie man starke und schwache Völker unterscheidet, wie die Völker unterstützt werden können und wie Ableger gebildet werden. Zum Abschluss des Schuljahres wird eigener Hönig zur Verkostung hergestellt.

Frau Astrid Ebnicher betreut als Englischlehrerin der gymnasialen Oberstufe seit 2012 die anderthalbjährige Vorbereitung auf die CAE – Prüfung (Cambridge Certificate in Advanced English). Das Zertifikat bescheinigt das Sprachniveau C1 des europäischen Referenzrahmens. Es ist damit wesentlich mehr wert als das Abiturergebnis in Englisch, da es vor allem überall auf der Welt – bei Universitäten und Arbeitgebern – hoch angesehen ist. Die Schülerinnen und Schüler können sich im Rahmen eines Projektkurses im Jahrgang Q1 und in freiwilligen Treffen im ersten Halbjahr des Jahrgangs Q2 auf diese Prüfung vorbereiten. Die Erfolgsquote liegt bei über 90 %. Mit der Geldspende werden die Prüfungsgebühren für die Schülerinnen und Schüler anteilig übernommen. Die Gebühren betragen für jeden Teilnehmer zwischen 150 und 200 Euro.

Anmeldungen 2022-2023

Zum Seitenanfang